Loading...
Herzlich Willkommen

Spangen für Kinder bis 99

Wir sind ein erfahrenes und freundliches Spezialisten-Team, das sich professionell um kieferorthopädische Therapien kümmert. Denn Zähne und Kiefer funktionieren nur dann perfekt, wenn sie optimal zueinander ausgerichtet sind. Mit etablierten Verfahren, die den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen, bringen wir jeden Zahn wieder in seine richtige Position. Ganz gleich, ob es sich um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene handelt.

Wir tun alles für Ihre Zahngesundheit und bieten Ihnen ein umfassendes Behandlungsspektrum auf höchstem kieferorthopädischen Niveau: lose oder feste Spangen, High-End- oder kostengünstige Lösung, Aligner, selbstlegierende Brackets, Bionator oder CMD. Klingt kompliziert? Ist es aber nicht. Gerne nehmen wir uns die Zeit, Sie ausführlich zu beraten, um Ihre Zähne wieder in die Poleposition zu bringen.

Ihre Dr. Heike Schmid sowiedas gesamte Kieferorthopädische Team

Abdrücke waren gestern –
heute wird gescannt

Rein. Raus.
Gescannt.

Unsere Leistungen

In unserer Praxis erhalten Sie ein umfassendes Leistungsspektrum für eine professionelle kieferorthopädische Behandlung. Wir wenden nur Verfahren an, die einen maximalen Therapieerfolg sicherstellen. Das ist unser Versprechen, auf das Sie sich verlassen können.

festsitzende Apparaturen
+ Lingualtechnik

Die festsitzende Zahnspange ist ein Klassiker. Sie besteht aus Brackets. Das sind kleine Plättchen, die einzeln auf die Zähne geklebt und mit einem feinen Draht verbunden werden. Seit Jahren haben wir mit dem sogenannten Damon-System sehr gute Erfahrungen gemacht. Denn es kombiniert spezifische Eigenschaften, die eine schnellere Behandlung ermöglichen bei gleichzeitig hohem Tragekomfort.
Unter Lingualtechnik versteht man eine spezielle Art der festen Spange. Hierbei werden die Brackets nicht wie üblich an den Außenseiten der Zähne befestigt, sondern zungenwärts an den Innenseiten. Die Brackets sind für Ihr Gegenüber unsichtbar und bewegen schiefe Zähne wie von Geisterhand in die gewünschte Position. Vor allem Erwachsene entscheiden sich für die zahnschonende linguale Spange.

herausnehmbare
Apparaturen

Herausnehmbare Apparaturen sind individuelle Spangen aus Kunststoff, die mit Klammern an den Zähnen befestigt werden. Die Wachstumsschübe erledigen dann den Rest. Sie fördern die gesunde Entwicklung des kindlichen Kiefers ohne Funktions- und Bewegungseinschränkungen. Mit regelmäßigen Kontrollen und sorgfältigen Anpassungen stellen wir sicher, dass alles so verläuft, wie es soll.

Erwachsene

Wer hat gesagt, dass Zahnspangen nur etwas für Kinder sind? Es gibt viele Gründe, warum Erwachsene eine Zahnkorrektur wollen. Sie stören sich an ihrem unattraktiven Aussehen und wollen endlich wieder befreit lachen können. Es kann auch sein, dass sie Funktionseinschränkungen beim Essen, Kauen oder Sprechen haben oder andere körperliche Beschwerden wie Kopf- und Nackenschmerzen. Was auch immer Sie bewegt, eine professionelle Zahnkorrektur kann in jedem Alter erfolgen. Wir begleiten Sie von Anfang an und entwickeln einen Behandlungsplan, der auf Ihre Zahnsituation optimal abgestimmt wird. Machen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis.

Aligner

Nicht jede Zahnkorrektur muss mit einer festen Spange erfolgen. Es gibt auch Zahnsituationen, die sich mit einer herausnehmbaren Schiene sehr gut behandeln lassen. Zum Beispiel bei frontalen Engständen. Je nachdem, wie stark die Zahnbewegung ist, kann hier eine Behandlung etwa 6 bis 18 Monate dauern. Deshalb wollen viele unserer Patienten aus ästhetischen Gründen unsichtbare Zahnschienen tragen. Ein Wunsch, den wir mit Alignern leicht erfüllen können. Sie sind hauchdünn, sehr gut verträglich, leicht zu pflegen und bieten einen hohen Tragekomfort. Die Kosten werden meist nur von privaten Versicherungen übernommen.

Ganzheitliche
Kieferorthopädie

Ganzheitliche Medizin bezieht sich auf die Betrachtung und Behandlung des Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. So kann beispielsweise eine Zahn- oder Kieferfehlstellung Ausdruck einer Dysbalance auf körperlicher, geistiger oder seelischer Ebene sein. In der Ganzheitlichen Kieferorthopädie biete ich Ihnen auf der Basis des schulmedizinischen Wissens vielfältige Möglichkeiten aus der biologischen Natur- und Erfahrungsheilkunde.

kieferorthopädie
kieferchirurgie

Manchmal kommt es vor, dass eine ausgeprägte Zahn- und Kieferfehlstellung mehr braucht als unsere kieferorthopädische Expertise. In diesem Fall ziehen wir erfahrene Kieferchirurgen hinzu, mit denen wir seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten. Durch die Kombination eines operativen Eingriffs mit unserer kieferorthopädischen Behandlung erreichen wir das Ziel: schöne, gerade und gesunde Zähne.

craniomandibuläre
Dysfunktion (CMD)

Unter einer craniomandibulären Dysfunktion, kurz CMD, verstehen wir Kieferorthopäden Erkrankungen und Funktionsstörungen des Kiefergelenks und der angrenzenden Strukturen. Sie können sich durch Schmerzen im Kiefer oder den Kaumuskeln, durch knackende Geräusche beim Kauen, Zähneknirschen oder einer eingeschränkten Mundöffnung äußern. Deshalb untersuchen wir zunächst, ob eine Vorschädigung des Gelenks vorliegt. Sollte das der Fall sein, berücksichtigen wir unsere gewonnenen Erkenntnisse bei der Erstellung des Behandlungskonzepts. Schließlich wollen wir maximalen Therapierfolg, mit dem Sie 100%ig zufrieden sind.

Intraoralscan

Mit Hilfe eines Scanners ist eine digitale Abformung der Kiefer möglich. Damit können alle in der kieferorthopädischen Praxis notwendigen Modelle in 3D sowohl für hochwertige Kiefermodelle als auch für alle Arten von Zahnspangen hergestellt werden. Durch den digitalen Workflow sind keine unangenehmen Abdrücke mit klebrigen Materialien und drückenden Abdrucklöffeln mehr notwendig. Ein Vorteil, den nicht nur Patienten mit Würgereiz zu schätzen wissen.

Praxisimpressionen

Teamwork

Wir kümmern uns um Ihre Zähne!

UNSER SERVICE

Wir möchten Ihnen nicht nur eine hochklassige kieferorthopädische Behandlung bieten, sondern auch eine Praxis mit Wohlfühlatmosphäre. Daher ergänzen wir unser Leistungsspektrum mit zahlreichen Services.

  • Beratung und Behandlungsplanung
  • Schriftliche Informationen
  • Regelmäßige Infos über Behandlungsverlauf
  • Klimatisierte Praxis
  • Teilzahlungsservice
  • Infos über Zahnzusatzversicherungen
  • Unterstützung bei Erstattungsproblemen
  • Weitere Serviceleistungen
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
in einer entspannten Atmosphäre

Notfall-Tipps

Bitte rufen Sie in jedem Fall in der Praxis an, damit wir abklären können, wie dringend notwendig es ist, dass Sie vorbeikommen: 0961 / 470 371 20

Wenn möglich, vorsichtig entfernen und einen Termin in der Praxis vereinbaren.
Meistens ist nur der Draht ein wenig verrutscht. Wenn du dich traust, darfst du den Draht mit einer Pinzette wieder vorsichtig „zurückrutschen“.
Kannst du den Draht vorsichtig mit dem Fingernagel wieder anbiegen? Falls das nicht gelingt, bitte in der Praxis vorbeischauen.
In diesen Fällen kannst du – egal, ob du eine lose oder feste Spange hast, meist nicht viel machen, sondern solltest in die Praxis kommen.
Bei festen Apparaturen kannst du es zur Überbrückung mit dem Zahnwachs versuchen, das wir dir mitgegeben haben; bei losen Spangen solltest du diese nicht weiter tragen.
Am besten gleich in die Praxis kommen.
Wegen möglicher Verletzungsgefahren die Spange bitte nicht weiter tragen und möglichst bald zu uns kommen.
Entweder selber Nachschub abholen oder anrufen, damit wir dir das Fehlende per Post nachschicken können.
Behelfsweise kann eine – möglichst stumpfe – Nähnadel zum Drehen verwendet werden.

FAQ

Aus zwei Gründen: der Gesundheit und des Aussehens zuliebe. Zahnfehlstellungen, Zahnlücken oder eine falsche Lage der Kieferknochen haben weitreichende Auswirkungen auf den ganzen Körper. Werden die Kiefergelenke übermäßig strapaziert oder wird die Kaumuskulatur permanent falsch belastet, können z.B.Verspannungen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder Kopfschmerzen auftreten. Darüber hinaus lassen sich korrigierte Zähne viel besser pflegen. Das wiederum führt zu weniger Karies und Parodontitis. Und das Beste: Gerade Zähne sehen einfach gesünder aus und schenken das schönste Lächeln der Welt.

Jedes Gebiss ist anders und jede Fehlstellung erfordert eine individuelle Therapie. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten genau die Spange, mit der das optimale Ergebnis erzielt wird. Wir beraten Sie gern.

Ob die korrigierten Zähne dann für immer so schön gerade bleiben, ist abhängig von vielen Faktoren. Wie auch der gesamte Körper sind Zähne und Kieferknochen ständigen Veränderungen unterworfen.

Wahrscheinlich nicht. Moderne kieferorthopädische Behandlungen, wie wir sie durchführen, achten darauf, möglichst alle Zähne zu erhalten. In Ausnahmefällen kann es sinnvoll sein, z.B. Milchzähne zu ziehen, um den Durchbruch der neuen Zähne zu erleichtern. Aber das kommt wirklich nur dann infrage, wenn es gar nicht anders geht.
Das Einsetzten von losen und festen Spangen ist weitgehend schmerzfrei. Beim Tragen von festsitzenden Spangen kann es in den ersten Tagen zu einem Druckgefühl kommen. Ist doch klar. Hier bewegt sich was im Mund, weil die Zähne langsam in eine andere Position gerückt werden. Deshalb fühlt sich die feste Spange zunächst wie ein Fremdkörper an. Auch bei losen Spangen ergibt sich gerade beim „Nachstellen“ ein Spannungsgefühl. In beiden Fällen gilt: Je länger die Spange im Mund ist, desto weniger drückt es.
So lange wie nötig und so kurz wie möglich. Als Faustregel gilt: durchschnittlich 16 Stunden pro Tag. Es macht aber nichts, wenn man mal vergisst, die Spange herauszunehmen. Umgekehrt sollten Sie und Ihr Kind darauf achten, Fehlzeiten nachzuholen; z.B. wenn zum Sport die Spange herausgenommen wird. Im Zweifelsfall gilt: lieber länger als kürzer tragen.
Beim Sport oder wenn es wild zugeht, z.B. beim Toben. Also immer dann, wenn das Verletzungsrisiko erhöht ist, sollte die Spange vorher aus dem Mund. Die so entstandenen „Fehlzeiten“ sollten unbedingt nachgeholt werden: am Wochenende oder in den Ferien.
Meistens beginnen wir mit einer kieferorthopädischen Therapie in der Phase, wenn die Milchzähne gehen und die bleibenden Zähne kommen. Das ist in der Regel in einem Alter zwischen 9 und 11 Jahren der Fall. Bemerken Sie als Eltern, Kinder oder Zahnarzt schon früher eine Zahnfehlstellung, sollten Sie möglichst schnell in unsere Praxis kommen. Wir können Kinder bereits im Alter zwischen 3 und 6 Jahren behandeln. Das ist allerdings eher die Ausnahme. Spätestens mit 8 Jahren sollten Sie Ihr Kind bei uns vorstellen.